Vorsorge

Sie führen ein Leben in Selbstbestimmung, warum wollen Sie nicht auch beerdigt werden, wie Sie es sich wünschen? Eine Vorsorge für den Todesfall zu treffen heißt nicht, mit dem Leben abschließen zu wollen. Es bedeutet viel mehr, den Hinterbliebenen eine Menge Fragen abnehmen zu wollen, die automatisch mit dem Tod eines nahen Angehörigen zusammentreffen:

  • Welche Art der Bestattung ist richtig?
  • Welche Musik hätte sich der Verstorbene gewünscht?
  • Welche Kleidung ist die richtige?
  • Wer muss benachrichtigt werden?

VorsorgeDiese kleine Auswahl lässt sich beliebig erweitern. Leider sind viele der anfallenden Entscheidungen kurzfristig zu treffen. Oft fragt man sich als Angehöriger auch später noch, ob alles im Sinne des Verstorbenen erledigt wurde. Nicht zuletzt bedeutet eine Beerdigung für die Angehörigen eine finanzielle Belastung. Durch einen Bestattungs-Vorsorgevertrag können Sie Gelder mündelsicher festlegen, so dass Sie auch im Falle einer Pflegenotwendigkeit noch für eine würdevolle Beisetzung sorgen können.
Eine Vorsorge zu treffen heißt deshalb, selber zu Lebzeiten die Einzelheiten seiner späteren Bestattung festzulegen.
Falls Sie sich scheuen, mit Ihrer Familie dieses Thema zu erörtern, haben Sie die Möglichkeit, mit uns als Ihrem Bestatter diese Einzelheiten zu besprechen und entsprechende Verfügungen zu hinterlegen, so dass Ihre Angehörigen sich nicht mehr mit diesen Fragen auseinandersetzen müssen.

Sie haben Fragen zum Thema Vorsorge? Sprechen Sie uns unverbindlich an!

Krugmann Bestattungen   │   Schwelmer Str. 85   │   42389 Wuppertal   │   Telefon 02 02 - 60 25 57   │   Telefax 02 02 - 6 08 47 20